spinner
Stimmungsvolles Wolkenspiel über dem Vierwaldstättersee.

Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee


Ein Erlebnis für Entdecker und Geniesser

Eine einmalige Naturarena!
Die Naturvielfalt des Vierwaldstättersee ist einmalig. Vom mediterran anfühlenden Klima auf dem Weg von Luzern nach Weggis bis hin zur dramatischen Fjordlandschaft im Urnersee hat man immer wieder das Gefühl, bloss auf einem kleinen verträumten See unterwegs zu sein, bis das Schiff wieder eine elegante Kurve um eine Landzunge herumzieht und sich ein weiteres Seebecken präsentiert. Die faszinierende Bergwelt ist mit dem Schiff super zu erreichen und man kann den Ausflug ideal mit einer Wanderung auf die Rigi, den Pilatus, die Klewenalp oder den Bürgenstock bereichern.

Seekarte

Facts & Figures Vierwaldstättersee

Name

Der Name des Vierwaldstättersees hat seinen Ursprung in den historischen vier «Waldstätten», den drei Urkantonen Unterwalden, Schwyz und Uri und dem Kanton Luzern, die den Vierwaldstättersee umgeben.

Grösse

Der See ist 114 km² gross, ist 214 m tief und liegt auf einer Höhe von 433 m ü. M.

Anzahl Schiffsstationen

Aktuell gibt es 32 Schiffsstationen rund um den Vierwaldstättersee.

Entstehung

Der Vierwaldstättersee bildete sich als Gletscherrandsee vor rund 12'000 Jahren, am Ende der Eiszeit.

Zuflüsse / Abfluss

Die Reuss mit der Einmündung bei Flüelen und Seedorf, die Sarner Aa bei Alpnachstad, die Engelberger Aa bei Buechs sowie die Muota bei Brunnen sind die Hauptzuflüsse des Vierwaldstättersees. Die Reuss fliesst mit einem starken Gefälle aus dem Gotthardmassiv und führt grosse Mengen an Geschiebe mit sich, so dass sich das Reussdelta im Laufe der Zeit um 10 Kilometer nach Norden in den Urnersee hinein erweitert hat.

Der Vierwaldstättersee hat einen Abfluss: die Reuss. Diese verlässt in Luzern den See, kontrolliert mit einem Regulierwehr.

Seebecken und Buchten

  • Urner Seebecken
  • Gersauer Becken
  • Der Chrüztrichter (Kreuztrichter) bildet im Westen des Weggiser Beckens das eigentliche Zentrum des nördlichen Seeteils
  • Das Weggiserbecken (östlicher Arm des Kreuztrichters), wird auch Vitznauerbecken genannt
  • Der Stanser Trichter
  • Die Horwerbucht
  • Der Alpnachersee
  • Der Küssnachtersee
  • Die Luzerner Bucht

 

Wussten Sie... 

..,dass auf dem Vierwaldstättersee Tsunamis wüteten?

1601 entstanden nach einem Erdbeben Tsunamis im Vierwaldstättersee, mit vermutlich bis zu 4 Meter hohen Wellen. Im Jahr 1687 soll ein weiteres solches Ereignis stattgefunden haben.

..,dass der See eine bedeutende Verkehrsachse war?

Der Vierwaldstättersee war in der Vergangenheit eine wichtige Verkehrsachse und bis 1863 war der See gar die einzige Handelsverbindung zum Gotthardpass.

..,dass auch andere Gewässer Vierwaldstättersee genannt werden? 

Wegen seiner Form wird der Jacobiweiher im Stadtwald von Frankfurt am Main im Volksmund Vierwaldstättersee genannt.

Auch ein künstlich angelegter See im Zoo Berlin wird aus demselben Grund Vierwaldstättersee genannt.

Angebote auf dem Vierwaldstättersee

Kulinarische Schifffahrten
 
Kulinarische Schifffahrten
Auf dem Vierwaldstättersee
 
Rundfahrten
 
Rundfahrten
Auf dem Vierwaldstättersee
 
Schiffsmiete
 
Schiffsmiete
Auf dem Vierwaldstättersee